info@harzer-naturkueche.de
Quedlinburger Senf-Manufaktur Inh: Simone Seiboth Neuer Weg 22/23 06484 Quedlinburg Tel.:  03946 - 62 91 79 Mobil: 0173-1 63 48 02
Senf ist ein altes Heil- und Würzmittel, die ältesten Nachweise stammen  aus China vor 3000 Jahren, in Indien war er aber vermutlich noch viel  früher verbreitet.  Der Name Sinapis soll aus dem Sanskrit hergeleitet worden sein.  In der indischen Küche wird Senf in vielen Currymischungen verwendet  und auch das Senföl ist wichtiger Bestandteil der dortigen Küche.  Senf wurde, neben seiner Würz- und Schärfkraft, auch als wertvolles  Heilmittel geschätzt. Schon Paracelsus und Hildegard von Bingen  setzten den Senf naturheilkundlich ein.  Seine Wirkung ist:  antibakteriell verdauungsfördernd durchblutungsfördernd pilzabtötend harntreibend hautreizend krampflösend schleimlösend schmerzstillend immunstimulierend   Durch die Verwendung von Senf, werden fetthaltige Speisen besser  verträglich, da die Magen- und Gallensaftbildung angeregt wird.  Die Fress- und Sauforgien vergangener Tage, waren ohne Senf nicht  denkbar! Außerdem wurde die antibakterielle Wirkung von Wirtsleuten  gern zur Verwertung minderwertiger Nahrung oder verdorbener  Lebensmittel benutzt. Das Sprichwort „seinen Senf dazugeben“  stammt daher, dass ungefragt mit Senf stark gewürzt wurde, um  auf diese Art unangenehme Geschmacksnuancen zu überdecken  und das mögliche Bakterienwachstum im Darm (Durchfall) einzudämmen.  Die ätherischen Öle des Senfes haben schwefligen und stickstoffhaltige  Inhaltsstoffe, die antimikrobiell und krebsvorbeugend wirken. Sie sind  jedoch leicht flüchtig und verlieren sich schon bei Temperaturen über 40°C.  Um diese wertvollen Öle zu erhalten, wird:  ●	unser Senf wird stets kalt und langsam gerührt   ●	die verwendeten Zutaten werden nur kalt zugefügt ●	Erwärmung wird so vermieden und die ätherischen Öle  bleiben erhalten  Für jede Charge nehmen wir uns mindestens 2 Tage Zeit, um die  richtige Konsistenz zu entwickeln. Nun folgt eine Reifezeit von 2 Wochen, in der sich die Aromen des Senfes entfalten können. Nach erneutem  Abschmecken werden die Gläser dann von Hand abgefüllt. Eine  Chargengröße beträgt ca. 20 Gläser. Das traditionelle und sorgfältige Arbeiten können Sie schmecken: unsere Senfe enthalten alle noch senfeigene Schärfe! Die Aromen jeder  Sorte werden einzig durch Zufügung von erlesenen Gewürzen erzielt,  Geschmacksverstärker oder Konservierungsstoffe sind bei uns überflüssig!   Informationsquelle:  Buch von Susanne Oswald  „Senf. Das geheime Heilmittel der Natur“
Senf als Heil- und Würzmittel
| Kontakt Impressum